servusKIDS München Pädagogik
PÄDAGOGISCHE GRUNDSÄTZE

Eine vorurteilsbewusste Pädagogik und Bildung ist Grundlage für unsere Haltung in der Begegnung mit den uns anvertrauten Kindern.

Wir wollen damit dem Anspruch von Chancen- und Bildungsgerechtigkeit für jedes Kind nachkommen.

Wir erleben „alle“ Kinder als kompetente Gestalter ihres Lernprozesses von Beginn an. Dabei folgen sie ihrem individuellen Lern- und Entwicklungstempo. Wir begleiten sie, indem wir die individuellen Interessen der Kinder aufgreifen und in ihrem eigenen Bestreben stärken und unterstützen.

Eine einladende und positive Atmosphäre leben wir durch die Gestaltung unserer Räume, des Materialangebots und einer herzlichen Willkommenskultur.

Eltern nehmen wir als „Expert*innen in Bezug auf ihre Kinder wahr“ und sie sind uns wichtige Kooperationspartner.

Angebote

Von Kinderkrippe über Kindergarten, Hort, mobile Tagesbetreuung, bis zu Jugendsozialarbeit an Schulen. Wir bieten die passende Begleitung für Ihr Kind, und diese wahrscheinlich auch ganz in Ihrer Nähe. Aber lesen Sie selbst.

NACHHALTIGKEIT

Uns ist es wichtig, allen servusKIDS den bewussten Umgang mit unseren Ressourcen vorzuleben. Biologische Lebensmittel aus der Region, sparsamer Umgang mit Energie und Wasser, Abfallvermeidung und -trennung sowie fair produzierte Materialien sind bei uns Standard. Eine lebenswerte Zukunft für alle Kinder liegt uns am Herzen!

INKLUSION & INTEGRATION

Seit Bestehen unserer Einrichtungen spiegelt sich die Vielfalt unserer Gesellschaft in unseren Einrichtungen wieder.

Inklusion bedeutet für uns Barrieren abzubauen, um eine Teilhabe möglichst allen Kindern einzuräumen, unabhängig ihrer Herkunft, Religion oder einer individuellen Beeinträchtigung.

Unser Credo ist: Wir heißen alle Kinder willkommen und sagen “Servus”.

servusKIDS München Pädagogik

Nachhaltigkeit ist für uns ein Handlungsprinzip.

In der Modellfunktion versuchen wir den Kindern einen bewussten Umgang mit unseren wertvollen Ressourcen vorzuleben. Wir trennen Müll, nutzen Müll als Wertstoffe für kreative Angebote, gehen sparsam mit Energie und Wasser um und achten beim Einkauf auf fair produzierte und langlebige Materialien, insbesondere bei der Ausstattung unserer Einrichtungen. Bei der Versorgung der Kinder achten wir auf die Verwendung von biologischen und regionalen Lebensmitteln.

servusKIDS München Pädagogik

Inklusion…

… wird erlebbar, in dem sich jedes einzelne Kind als „besonders“ und „anders“ erlebt. Die Kinder profitieren von einer großen Vielfalt, lernen diese zu schätzen und erleben sich als wertvollen Teil der Gemeinschaft. Stigmatisierung oder Ausgrenzung wird dadurch vorgebeugt. Unser Betreuungsalltag wird so konzipiert, dass für jedes Kind entsprechend seinem Entwicklungs- und Lerntempo eine echte Teilhabe möglich ist.

Wir bauen Barrieren ab, …

… in dem die Mitarbeitenden eine beobachtende Rolle einnehmen, die individuellen Bedürfnisse des Kindes aufgreifen und den Entwicklungsraum entsprechend gestalten. Einem Kind mit einem erhöhten Lern- und Unterstützungsbedarf bieten wir eine Förderung durch entsprechendes fachliches Personal, welches das Kind inklusiv, unter Einbeziehung der anderen Kinder, begleitet.

servusKIDS München Pädagogik

Schutzkonzept

Das Kindeswohl steht in allen Einrichtungen von servusKIDS im Mittelpunkt unseres Handelns. Der gesetzlichen Verpflichtung zum Schutz der Kinder kommen wir gerne nach und leben präventive Erziehung von Anfang an. Das bedeutet für uns, die Kinder in ihrem Selbstbewusstsein zu stärken, sie zu ermutigen, ihre Wünsche und Beschwerden auszudrücken und ihnen Selbstbestimmung und Beteiligung an Entscheidungen zu ermöglichen. Wir unterstützen die Kinder auch darin, ihre Grenzen wahrzunehmen, gegenüber anderen zu vertreten und achten selbst gleichzeitig sensibel darauf, diese den Kindern gegenüber zu respektieren. Zur Kooperation mit den Eltern gehören für uns hier vor allem der regelmäßige Austausch und deren Möglichkeit, Anregungen und Beschwerden unserem pädagogischen Personal und der Einrichtungsleitung jederzeit mitzuteilen. Um der Verantwortung für den Kinderschutz gerecht zu werden, nehmen unsere Mitarbeitenden jährlich an entsprechenden Fortbildungen teil und setzen sich in den Teams mit Fragen zur Sexualpädagogik auseinander. Ein Notfallplan nach § 8a SGB VIII gewährleistet im Verdachtsfall ein sicheres Handeln unserer Mitarbeitenden.